Logo Garant    

 

  Home

□  Wir über uns

□  So erreichen Sie uns

□  Produktliste

□  Sonderangebote

□  Schnäppchen

 

 

 


Am 28. September 1954 wurde die Firma von den Gebrüdern Furrer gegründet und unter dem Namen Sattlerei-Tapeziererwerkstatt und Aussteuergeschäft ins Handels-Register eingetragen. Später wurde die Eintragung auf Möbel Furrer geändert. Mit wenig Mitteln, aber mit eisernem Willen wurde im Dorf Stalden an der Kirchgasse eine Tapeziererwerkstatt und beim Bahnhof ein kleiner Laden für Möbel und Bettwaren geführt. In der Werkstatt wurden Bettwaren, Obermatratzen und Untermatratzen hergestellt. Als weiteres Standbein kam Militärarbeit, wie Patronentaschen und Militärrücksäcke dazu.

Bald sah man sich nach grösseren Räumlichkeiten um, da das Bedürfnis und die Nachfrage stets stiegen. Es wurde an der Bahnhofstrasse in Stalden ein Neubau geplant und gebaut, der im Jahr 1956 bezogen werden konnte.

Der Bedarf an Lager und Ausstellung wurde immer grösser und so sah man sich bereits 1962 nach neuen Möglichkeiten um. Im Dorf Stalden, in den Kilchackern, wurde der benötigte Boden gefunden. 1964 konnten die auf drei Stockwerke erbauten Hallen bezogen werden.

In den ersten Tagen im Februar 1969 vernichtete ein Grossbrand das Gebäude inklusive Inventur.

Bereits 1966 wurde an der Terbinerstrasse in Visp eine Filiale eröffnet. Nach dem Brand in Stalden gab es verschiedene Einsprachen für einen Neubau am gleichen Ort. So wurde nach neuen Möglichkeiten gesucht. Diese konnten sehr schnell in Visp, am heutigen Standort, realisiert werden. Es wurde geplant und bereits im September des gleichen Jahres nach dem Brand konnte mit dem Neubau begonnen werden.

Im November 1970 wurde das neue Geschäft eröffnet.

1973 wurde an der angrenzenden Parzelle eine Grossüberbauung geplant. In diversen Verhandlungen wurde ein Zusammenschluss der bestehenden und der neue Geschäftsfläche vereinbart. 1974 konnte Möbel Furrer somit die neuen Ausstellungsflächen beziehen und verdoppeln.

Neben den Ausstellungen führt Möbel Furrer eine Parkett-Bodenbelags-Abteilung mit eigenem Verleger-Service und eine Tapeziererwerkstatt mit einem Nähatelier.

Ab 1980 führte Peter Furrer mit seiner Frau allein das Geschäft. 1979 macht Tochter Daniela im Betrieb die kaufmännische Lehre und ist weiter als Wohnberaterin im Geschäft tätig.

Die Tochter Joland trat 1980 nach abgeschlossener kaufmännischer Lehre und Sohn Jean-Pierre nach Abschluss des Wirtschaftsgymnasiums mit der Matura in das Geschäft ein. Berufsbegleitend machte er die schweizerische Unternehmerschule (SIU) und anschliessend die Ausbildung als Bodenbelags-Berater, die er mit Erfolg abschloss. Im Jahr 1992 trat Sohn Thomas nach abgeschlossener Möbelschreinerlehre ebenfalls in das Geschäft ein. Er machte in den folgenden Jahren das Diplom als Wohnberater, darauf die schweizerische Unternehmerschule (SIU) und das Diplom als Bodenbelags-Berater.

1994 konnten wir das erstellte 5-geschossige Gebäude zusätzlich isolieren und mit einer Glasfassade ummanteln. Im Norden des Gebäudes wurde auf dem bestehenden Anbau eine Aufstockung von drei Etagen erstellt.

Heute sind Jean-Pierre und Thomas mit Ihrem Vater in der Geschäftsleitung von Möbel Furrer. Unter Mithilfe der ganzen Familie und langjährigen, treuen Mitarbeitern kann die Firma glücklich in die Zukunft blicken.


 

 

 

 


Möbel Furrer, Kantonsstrasse 41, CH-3930 Visp, Tel. +41 27 948 02 00, Fax +41 27 948 02 05, E-Mail: info@moebel-furrer.ch